Lüdingworth

 
Lüdingworth
St. Jacobi, luth.


Neubau 1683

IIIP/35

Schnitger baute die Vorgängerorgel von Antonius Wilde aus Otterndorf von 1599 neu auf. Er übernahm aber die alten Register von Hauptwerk, Brustwerk und Pedal, sowie die Lade des Brustwerks.
Das Regal hieraus gehört zu den ältesten erhaltenen Zungenstimmen. Dazu fertigte er das Gehäuse weitgehend neu.

Lüdingworth ist
der einzige 3-manualige, originale Spielschrank Schnitgers in Niedersachsen.

Die Chronik siehe unten.

  Schnitger:   Gehäuse, Prospektprinzipale Pedal,
                     Register, Windladen in Oberwerk,
                     Rückpositiv und Pedal,
                     Manualklaviaturen
 

 
I. Rückpositiv II. Oberwerk III. Brustwerk Pedal
Principal
Gedackt
Spitzfloit
Octava
Waldfloit
Siflit
Sexquialtera II
Terzian II
Scharff IV-VI
Dulcian
4
8
4
2
2
1 1/2
 
 
 
16
a/s
s
s
s
m
s
m/t
s/t
s
t
Principal
Quintadene
Rohrfloit
Octave
Hohlfloit
Nahsat
Octave
Rauschpfeife II
Mixtur V
Zimbel III
Trommette
 
8
16
8
4
4
3
2
 
 
 
8
w1
w/s
w
w
w
w
w
w/s
w/s
a
w
Gedacktes
Quintfloit ab c'
Octave
Scharff III
Regal
8
3
2
 
8
w
w
w/s
s
w
Principal
Untersatz
Octava
Nachthorn
Rauschpfeife II
Mixtur V
Posaune
Trommett
Cornet
8
16
4
2
 
 
16
8
2
s
w
w
a
w
a
s
w
a
10 11 5 9
w = Wilde
w1 = Wilde, aber von Schnitger angepaßt
s = Schnitger
a = Ahrend

Stimmung mitteltönig
Tonumfang CDEFGA-c3/CDE-c1

1599 Neubau einer Orgel durch Antonius Wilde, Otterndorf, mit ungefähr 20 Registern

1683
Umbau und Erweiterung durch Arp Schnitger
Neues Rückpositiv, neue Windladen in Oberwerk und Pedal, neues Gehäuse. Die Arbeiten führte zum Teil sein Geselle Andreas Weber aus


1746 Dispositionsänderung durch Jakob Albrecht, Lamstedt
Statt Dulcian 16 im Rückpositiv Vox humana 8.

1798 Erweiterung des Pedals um Dis und Ersatz des Zimbelsterns durch "harmonische Glocken" durch Georg Wilhelm Wilhelmy, Stade

1917 Abgabe der Prospektpfeifen des Rückpositivs

1931 Instandsetzung durch Furtwängler & Hammer, Hannover

1961 Erniedrigung des Winddrucks, Ausgleichsbälge und neue Spielmechanik

1982 Restaurierung und Rückgängigmachung des Maßnahmen von 1961 durch Jürgen Ahrend

1998/99 Anlegen einer mitteltönigen Stimmung mit 8 reinen Terzen durch J.Ahrend