Dielingen

 
Dielingen

St.Marien, luth.

17. Jahrhundert Unbekannter Orgelbauer, II/20


Die Orgelgeschichte ist bis heute nicht ganz belegt. Die Anfänge der Orgel waren wahrscheinlich zu Beginn des 17.Jahrhunderts.

1738
Erweiterung durch Johann Berenhard Klausing, Herford
Dabei kam 1 Register hinzu und die Windlade wurde erweitert.


1790 Reparatur durch Christian Boden, Halberstadt

1899 und 1904 Umbau und Erweiterung

1951 Restaurierung durch Paul Ott, Göttingen
Erweiterung um ein Brustwerk und Pedal


1998 Überarbeitung und Neuintonation Kreienbrink, Osnabrück
Neue Trompete 8'

Die alten Prospektprinzipale sind bemalt und bossiert/verziert.
Das Hauptwerk besitzt eine alte Schleiflade.

 
I. Hauptwerk II. Brustwerk Pedal
Prinzipal
Quintadena
Gedackt
Octav
Quinte
Waldflöte
Mixtur 3f
Trompete
 
8
16
8
4
2 2/3
2
1 1/3
8
alt
alt
alt
alt
alt
alt
Gedackt
Rohrflöte

Prinzipal
Quinte
Octav
Zimbel 2f
Trichterregal
8
4
2
1 1/3
1
1/2
8
alt
alt
 
alt
Subbass
Octav
Quintadena
Octavkornett 2f
Fagott
16
8
4
 
16
alt
8 7 5