Detmold, Erlöserkiche


 
Detmold

Erlöserkirche, ref., am Marktplatz


1793 Johann Markus Oestreich, Oberbimbach, II/32
1961 E.F.Walcker, Ludwigsburg/Paul Ott, Göttingen, III/41

Die Orgel gehört zu den Besterhaltensten und auch Bedeutendsten im Kreis Lippe.
1940 erfolgte eine Erweiterung der Manualumfänge unter Zuhilfenahme von pneumatischen Zusätzen. Zufügen eines Rückpositivs als 3. Manual mit 6 Registern, durch Fa.Hammer, Hannover.
1961 Entfernung aller pneumatischen Zusätze. Restaurierung des Pfeifenbestandes und Wiederherstellung der Oestreich-Disposition durch Fa.Walcker
1976 Beginn einer neuen Restaurierung in 2 Bauabschnitten nach neuesten Erkenntnissen unter Leitung von Rudolf Reuter, Münster. Zuerst wurde das Pfeifenwerk restauriert und intoniert.
1985 Zweite Phase mit der Restaurierung der Windladen und der Traktur. Durchgeführt hat die Arbeiten Fa.Steinmann, Vlotho
1995 Austausch der Vox humana 8' des Rückpositivs durch ein Kopfregal 8' durch Fa. Schröder, Bad Salzuflen


Die Orgel besitzt noch 21 komplette alte Register. 
Davon sind besonders hervorzuheben:
Der Oktavbaß 8' im Pedal mit gotischen Spitzlabien, um 1550
Bourdon 16', Rohrflöte 8' und Gedackt 4', vermutlich von 1651

Zur Webseite der Gemeinde u.a. mit Disposition