Kachtenhausen

 
Kachtenhausen

Johanneskirche, ref.

1853 Christian Wilhelm Möhling, Rinteln, I/4, ang.Pedal


Erbaut ursprünglich für die Kapelle des Schlosses Schieder.
Diese Kapelle wurde bis 1955 von der ref. Gemeinde in Schieder genutzt.

 
1853 Neubau durch C.W.Möhling, I/4, ang.Pedal.

 
1955 Verlegung der Orgel in die neu erbaute ref. Kirche in Schieder
 
1957 Verkauf zur Friedhofskapelle Hagen. Aus Platzgründen wurde die Gehäusebekrönung dabei gekürzt.
 
Seit 1968 Bestrebungen, das Instrument abzugeben. Die Lippische Landeskirche hatte es dann in ihre Obhut genommen.

1972 Restaurierung durch Steinmann, Vlotho. Die Bemalung führte die Firma Ochsenfarth aus. Aufstellung im großen Saal des Gemeindezentrums in Stapellage. Hier bestand aber kein ausreichender Schutz für die wertvolle Orgel. Sie wurde deshalb an die Kirchengemeinde Kachtenhausen abgegeben. Nach deren Kirchenneubau 1996 wurde sie dort fest aufgestellt.
An der Rückseite befindet sich eine mechanische Windschöpfanlage mit Handhebel.

Die Orgel ist nahezu original erhalten und somit ein seltenes Zeugnis aus der Werkstatt Möhling.

 

 
Manual  C-c3
Geigenprinzipal
Lieblich Gedackt
Praestant
(C - d2

im Prospekt)
Holzflöte

Ang.Pedal C-f
Schleiflade

8
8
4


4