Orgeln in Salzkotten und Ortsteilen

 

Kirche/Gebäude

Erbaut/Erbauer

Größe

Bemerkung

pfeife18.gif (986 Byte)

Salzkotten-Holsen
St.Philippus Neri, kath.
1910
Anton Feith, Paderborn
II/16 In der Kirche von 1910 steht eine unverändert erhaltene Orgel von Feith.
1991 Restauriert durch Siegfried Sauer, Ottbergen Pneumatische Kegelladen.
pfeife18.gif (986 Byte) Salzkotten-Mantinghausen
St. Antonius Einsiedler, kath.
1936
Johannes Speith, Rietberg
II/14 Neoromanische Hallenkirche.
1936 Speith mit II/12
1984 Renoviert durch Siegfried Sauer, Ottbergen
Zwillingslade. Pneumatische Kegelladen.

Unverändert erhalten.
pfeife18.gif (986 Byte) Salzkotten-Niederntudorf
St. Matthäus, kath.
1935
Anton Feith, Paderborn
II/14 Neugotische Hallenkirche von 1854.
1971 Umbau durch Feith. Um ein Positiv mit 5 Registern erweitert. Elektrische Kegelladen.
pfeife18.gif (986 Byte) Salzkotten-Upsprunge
St. Petrus, kath.
1900
Friedrich Wilhelm Stegerhoff, Paderborn
II/12 1931 Umbau durch Stegerhoff
1979 Neuer Spieltisch durch Paderborner Orgelbau Miklis & Breimhorst, neues Gebläse und einige neue Register.
Elektro-pneumatische Traktur. Kegelladen.
pfeife18.gif (986 Byte) Salzkotten-Verne
St. Bartholomäus, kath.
1912
Anton Feith, Paderborn
II/24 1912 Neubau durch Eggert/Feith mit II/23
Später Umbau. Offener Prospekt.
Elektrische Spiel-und Registertraktur. Kegelladen. Pfeifenbestand von Eggert verwendet.
Aus der Zeit der Vorgängerorgel von 1769 sind noch
einige Rokokoschnitzereien der Empore erhalten.